Allgemein

Chemikaliencheck im Paperkite-Büro

By 10. Oktober 2019 No Comments

Am 08. Oktober wurde Paperkite ein Besuch vom Baltic Environmental Forum (kurz: BEF) abgestattet. Fee und Tim haben als Vertreter des Vereins unser Büro unter die Lupe genommen und auf schädliche Chemikalien durchsucht. Dabei haben sie nicht nur die Reinigungsmittel, Spülmaschinentabs und Seife in unserer Küche untersucht, sondern auch die Möbel und Marker für das Whiteboard inspiziert und sich sogar nach der Farbe an den Wänden des Paperkite-Büros sowie nach dem Fußbodenbelag erkundigt. Praktisch, dass wir selber renoviert haben und daher noch Restbestände zum Abgleich in der Abstellkammer hatten.

Was wir dabei gelernt haben: Der „blaue Engel“ ist schon mal gut, bedeutet aber tatsächlich nicht, dass keine Schadstoffe enthalten sind! Das „EU Ecolabel“, auch EU-Blume genannt, ist dabei viel aussagekräftiger. Unsere Boardmarker sind nachfüllbar und manche Topfpflanzen sorgen nicht nur für ein gutes Raumklima, sondern können sogar Giftstoffe aus der Luft filtern.

Insgesamt hat unser Büro aber schon gut abgeschnitten:
Unsere Pflanzen sorgen für ein gutes Raumklima, unsere Tische und Stühle sind aus Holz statt aus Plastik und viele unserer Küchenutensilien sind bereits mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet.

Die Details erfahren wir in den nächsten Tagen durch eine schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse.

Wir danken Fee und Tim vom BEF für ihren Einsatz beim Chemikaliencheck im Paperkite-Büro und freuen uns darauf, ein immer grüneres Büro zu werden!
Und wer selber einmal wissen möchte, welche Chemikalien sich im eigenen Büro oder auch zu Hause verstecken, kann sich beim BEF für eine kostenlose Überprüfung anmelden.